Ayurveda

Ayurveda ist ein Medizinsystem, das seine Ursprünge in Indien hat. Ayurveda bedeutet das Wissen vom Leben und fand seine erste Niederschrift in den Veden, den ältesten überlieferten Schriften der Menschheit. Seit über 5000 Jahren wird diese Heilkunst in Indien angewandt und wird seit einiger Zeit dort auch als Medizinstudium an Universitäten gelehrt. Ayurveda betrachtet Gesundheit und Krankheit aus einer ganzheitlichen Sicht, welche dazu dient die Gesundheit zu erhalten und dem Erkrankten hilft, diese wiederzuerlangen. Dabei ist „gesund leben“ und „gesunde Ernährung“ für jeden Menschen individuell und lässt sich nicht normieren. Der Ayurveda betrachtet den Körper als zusammengesetzte Form aus den 5 Elementen Äther, Luft, Feuer, Wasser, Erde. Daraus entstehen die 3 Körpersäfte (Doshas) Vata, Pitta und Kapha, die alle biologischen und physiologischen Funktionen des Körpers, Geistes und Bewusstseins steuern. Sie wirken wie Grundbestandteile des Körpers, sind jedoch bei jedem Menschen unterschiedlich stark ausgeprägt, wodurch sich eine individuelle Konstitution ergibt. Die Doshas spielen eine wichtige Rolle für die Gesunderhaltung des Einzelnen, denn ist ihr Gleichgewicht gestört, tragen sie zu Krankheitsprozessen bei. Durch Ayurveda lässt sich das wieder ins Gleichgewicht bringen, was aus dem Gleichgewicht geraten ist. Mit verschiedenen Anwendungen und Heilpflanzen wird die Ursache der Krankheit behandelt und nicht nur ihre Symptome. Mehr zu den Anwendungsgebieten findest du hier.

Du möchtest wissen welcher Dosha-Typ du bist und wie du deine Ernährung am besten darauf anpassen kannst? In der Ernährungsberatung bestimme ich deinen Körpertyp und erarbeite die für dich individuell passende Ernährung.